Freitag, 24. März 2017

Zitate gesucht!


Meine Lieben 💜 
Ich suche eure liebsten oder Gefühlvollsten Zitate! :)

Ich möchte gerne eine kleine Zitaten Sammlung eröffnen und vielleicht auch ein wöchentliches Spiel, mit Zitaten, veranstalten. Also einfach her damit und vielleicht findet ihr bald die Zitate, die ihr vorgeschlagen habt, auf meiner Seite. 

Es wäre echt, echt toll, wenn viele Zitate den Weg zu mir finden! 



Dienstag, 14. März 2017

[Rezension] Das Geheimnis der Talente von Mira Valentin


**Traue niemandem, der dich küssen will**

Melek ist alles andere als ungewöhnlich. Sie lebt in einer Kleinstadt, schreibt mittelmäßige Noten und hat nur einen einzigen Freund. Oder auch gar keinen, wenn man bedenkt, dass er lieber mehr als nur eine Freundschaft mit ihr hätte. Doch dann wird sie von den »Talenten« entdeckt, einer Gruppe Jugendlicher mit übernatürlichen Fähigkeiten, die ihr offenbaren, dass sie eine versteckte Begabung in sich trägt. Von einem Tag auf den anderen wird Melek in ein gefährliches Doppelleben verstrickt und muss einem strengen Regelwerk folgen, dessen oberstes Gesetz lautet: Küsse niemanden, wenn dir dein Leben lieb ist. Dass der gutaussehende Anführer der Talente ausgerechnet den charismatischsten Mann darstellt, dem Melek je begegnet ist, macht diese Regel dabei nicht gerade einfacher…



"Das Geheimnis der Talente" fängt ziemlich unspektakulär an. Man lernt Melek kennen, erfährt etwas aus ihrem Leben und ihrem Basketball Team. Und kaum taucht dieser verdammt heiße und mysteriöse Mann namens Jakob auf, ensteht schon eine gewisse Spannung, die sich wie ein roter Faden durchs ganze Buch zieht. Sie steigt und steigt, soweit bis man nicht mehr merkt, dass man gefangen wurde und so schnell nicht mehr aufhört zu Lesen.

"Nur noch dieses eine Kapitel..", so sah jeder Abend bei mir aus, den mein Mann versucht hat mich zum Schlafen zu ermutigen. Da ich leider nur Abends zum lesen komme, habe ich es dementsprechend auf Nachts ausgeweitet, denn sonst war es wie ein Entzug.
Ich glaube, dass es kein normales Buch ist, sondern ein Dschinn! Mira steht wahrscheinlich in Kontakt mit den Dschinns und hat ihnen befohlen, dass sie uns verzaubern sollen mit diesen Buch!

Ein Buch kann doch nicht so eine Sucht auf jemanden ausüben?!
Zumindest dachte ich das. bis zu diesem Tag.. Die Sucht ging sogar soweit, dass ich jeden einzelnen Ort gegoogelt habe, der vorkam, um mich noch mehr hinein versetzen zu können.
Oh mein Gott, ich kam mir vor wie eine wahnsinnige und mein Mann hat oft genug den Kopf geschüttelt und gelacht, aber es ging einfach nicht anders! >.<
Gerne würde ich auch einige der Handlungsorte mal besuchen und sie erkunden.

Auch wenn ich mich immer noch langsam an das Fantasy Genre wieder heranwage und es wohl noch 100 Jahre dauert, bin ich froh das es solche Autoren wie Mira Valentin gibt.
Ich konnte eine lange Zeit nichts mehr mit Fantasy anfangen, da etliche Bücher und Autoren mir es zerstört haben, aber nun wächst meine Liebe zu diesem wundervollen Genre, Buch zu Buch.
Ich fange sogar an mehr nach Fantasy Büchern ausschau zu halten und nicht ewig Young Adult/New Adult und Jugendromane.

Vielleicht ist es auch der Schreibstil von Mira Valentin der mich wieder in diese Welt entführt hat, oder vielleicht dieses charmante Eichhörnchen mit den grünen Augen.
Es hat mein Herz im Sturm erobert, was vielleicht nur minimal mit meiner Schwäche für grüne Augen zu tun hat. ;)
Wenn das Eichhörnchen mal nicht vorkam, habe ich es schnell vermisst und mir wieder eine Szene mit ihm gewünscht. Es war wie ein treuer Begleiter das Buch über und ich hatte mich so sehr an ihn gewöhnt, dass er mir an manchen Stellen echt gefehlt hat, wenn er mal länger nicht vorkam.

Jetzt habe ich leider mehr über mein Empfinden geredet, statt über das Buch. o:
Neben den ganzen Lob an dieses Werk, habe ich leider auch ein aber.. Es sind definitiv zu viele Namen und Talente! >.< Aah ich bin manchmal echt wahnsinnig geworden, vor Verwirrtheit.
Ich habe einfach nicht das Talent mir so viele Namen zu merken, wie in diesem Buch vorkommen.
Das Konzept mit den Talenten ist toll, ausgeklügelt und ich habe es in dieser Form zum ersten mal gelesen, aber wenn man mit den Namen ewig strauchelt und schauen muss wer welches Talent hat, bremst das etwas. :c
Also sah es oft so aus: "Oh.. Der **** ist an dieser Position, Moment mal welches Talent hatte er nochmal?", zurück blättern und lesen, "Aaah der war das!" :D

Ich bin einfach eine wandelnde Katastrophe bei Namen und Gesichtern merken. >.<



Danke, einfach nur vielen Dank, dass ich dieses Buch als Reziexemplar lesen durfte.
Ich frage mich echt, wie ich so lange um dieses Buch herum kam, ohne es direkt zu kaufen.
Es stand echt lange auf meiner Wunschliste, aber die Angst enttäuscht zu werden war einfach zu groß. Dabei ist sie echt unbegründet und ich kann es nur empfehlen, sich dieses Buch zu kaufen und zu Lesen!
Aber leider gibt es durch mein Problem mit den Namen nur 4 Füchse. Entschuldigung für meine Unfähigkeit mit Namen. :D

Kauft es euch und lest es!! <3

4 von 5 Füchsen dafür.

Montag, 13. März 2017

[Blogtour/Autorenvorstellung] Nicole König




Willkommen zum bereits 5 und leider auch vorletzten Tag der Blogtour zum Roman "MILLIONÄR WANTED: Frau mit Charme sucht Mann mit Geld" von Nicole König und Emily Fox. <3

Heute möchte ich euch Nicole König näher vorstellen, in Form von Fakten, die sie für euch geschrieben hat! :)
Ich finde Nicole ist eine sehr sympathische und auch tolle Autorin! <3

Die anderen Beiträge, der anderen Blogger, werde ich euch ganz am Schluss verlinken, nach dem Cover und Klappentextes, des aktuellen Buches.
Auf Wunsch schreibe ich noch einen Separaten Beitrag mit allen erschienenen Büchern von Nicole! <3
Warum ich schreibe!

Im Gegensatz zu einer Vielzahl anderer Kollegen, schreibe ich „nur“ aus Leidenschaft. Mein Hauptjob füllt mich aus und die Tätigkeit dort möchte ich nicht missen. Daher bin ich auch nicht darauf angewiesen in „Massenproduktion“ zu gehen wie andere auch wenn ich manchmal im Schreibwahn bin, sodass es den Eindruck erwecken könnte. Alles was ich dort erreiche ist für mich ein nettes Bonbon und eine andere Welt in die ich eintauchen kann.

Warum ich mir Emily ausgesucht habe!

Emily habe ich kurz auf der Buchmesse 2016 kennengelernt und sie war mir direkt sympathisch. Im Gegensatz zu vielen Selbstdarstellern und Neidfressern in der Branche, war unser Kontakt immer sehr kollegial und konstruktiv. Wir sprechen über viele Dinge, beraten uns und schieben uns gegenseitig an. Eigentlich waren die „Millionär“-Bücher ein Experiment gewesen, was aber eine breite Leserschaft fand, sodass jetzt das zweite Buch folgt.

Warum ich mich manchmal von FB „zurückziehe“!

Es gibt Phasen in meiner Schreiberei, da bin ich nur darauf konzentriert und mag mich ungern ablenken lassen. Dann gibt es eher selten einen Post, wobei ich mir ein „Guten Morgen“ nie nehmen lasse. Außerdem geht es hinter den Kulissen ziemlich heiß her und viele vergessen ihre gute Kinderstube. Einige Kollegen können nicht gönnen und wiederum andere freuen sich mit dir. Mir ist das oft zu anstrengend. Meine Mitarbeiter zu führen ist da bedeutend einfacher als mancher Kontakt auf FB. Aber ich habe auch tolle Kontakte knüpfen können und ganz liebe Menschen kennengelernt.

Worauf ich mich freue!

Mal unabhängig von der Schreiberei, freue ich mich auf den Frühling. Er setzt Energien frei und die Sonne wärmt die Haut. Man kann draußen sitzen, grillen und ist auch besser drauf. Wobei ich jeder Jahreszeit etwas abgewinnen kann. Außerdem freue ich mich auf die LBM und dort auf meine Mädels-WG mit Any Swan.

Welchen Spleen ich habe!

Gut, man kann vielleicht nicht nur von einem Spleen sprechen. Ich sammle Schuhe, Brillen und Handtaschen. Außerdem liebe ich Actionfilme und Hugh Jackman. Außerdem liebe ich Pasta und Schokolade. J


MILLIONÄR WANTED: Frau mit Charme sucht Mann mit Geld


Millionär Wanted! Frau mit Charme sucht Mann mit Geld! Mit Hilfe dieser Kontaktanzeige versucht die lebenslustige Stewardess Jule, die Pleite des hochverschuldeten Reisebüros ihrer kranken Tante abzuwenden. Was zu Beginn eher wie eine verrückte Idee ihrer besten Freundin klingt, wird zu einem echten Abenteuer. 


Wird es Jule gelingen, die Schließung zu verhindern? Und was hat es mit Tim auf sich, der immer dann auftaucht, wenn es brenzlig wird? 






Und wie versprochen, findet ihr hier nun die Blogs und Beiträge der anderen :)
Ich hoffe euch hat mein Beitrag gefallen und ich wünsche euch viel Spaß bei den anderen. <3

10.03. Annette
11.03. Bookster 
12.03. Silvia 
13.03. Wunderland der Bücher 
14.03. Nina Grey Books





Mittwoch, 22. Februar 2017

[Gastrezension] Der Gourmet von Jiro Taniguchi verfasst von Sabsi - Mein Bücherkosmos





Eine Sushi-Bar in Kichijoji, geröstete Manju in Takasaki, Oden mit Reis im Park von Shakujii, gedünstete Shumai im Shinkansen… Als Handlungsreisender kommt der Mann viel herum ‒ und er hat Hunger. Er schätzt die einfache, traditionelle Küche, lässt sich aber auch gern überraschen ‒ sowohl von der Mahlzeit, als auch vom Ort, an dem er sie zu sich nimmt. Allein, ungebunden und ohne konkretes Ziel durchstreift er die Stadtviertel und genießt japanische Gastlichkeit mit allen Sinnen. Jiro Taniguchi bittet zu Tisch! In achtzehn Episoden seines kulinarischen Reiseführers lässt er den Titelhelden auf den Spuren guten Geschmacks wandeln. An jedem Ort ein Essen, zu jedem Essen ein Ort. Ob in einem kleinen Lokal, im Sportstadion, im Restaurant am Meer oder als Picknick im Park ‒ der Gourmet versteht sie: Die Kunst, allein zu genießen.


Der Gourmet 
Dieses Mal habe ich mal keinen Manga für euch sondern eine tolle Graphic Novel vom Meister Jiro Taniguchi. 
Von ihm gibt es recht viele Graphic Novels erschienen beim Carlsen Verlag, die alle sehr empfehlenswert sind ! 
Meiner Meinung nach können andere in Deutschland erschienenen Graphic Novels ihm nicht das Wasser reichen! 
Also wenn ihr mal eine Graphic Novel lesen möchtet, dann unbedingt von Jiro Taniguchi!! 
In "Der Gourmet - Von der Kunst allein zu genießen " geht es um einen Geschäftsmann mittleren Alters der verschiedene Gaststätten besucht. 
Einmal ist es ein kleines Lokal um die Ecke, eine Restaurant Kette oder ein Picknick im Park , aber er is(s)t immer alleine und widmet sich ganz seinem Menü. 
Dabei besucht er auch die verschiedenen Stadtteils Tokyos und verfällt auch mal in Erinnerungen an frühere Tage. Ausserdem beobachtet er die Menschen in den Lokalen und fängt die Atmosphäre auf. 
Die Novel hat einen grossen Nachteil- man bekommt beim lesen Hunger ! 
Die Gerichte sind sehr gut gezeichnet, am liebsten würde man sie selbst essen ! 
Die ganze Geschichte lebt von seiner Atmosphäre und Erlebnissen beim Essen des Geschäftsmannes. 
Auch wenn das vielleicht langweilig klingt und nicht so außergewöhnlich macht das lesen richtig Spaß!
 Man lernt so Gerichte und Teile von Japan kennen. 
Eine tolle Geschichte um dem stressigen Alltag zu entfliehen!

Donnerstag, 9. Februar 2017

[Autorenvorstellung] Olivia Mae

Meine Lieben <3
Heute würde ich euch gerne Olivia Mae vorstellen!
Eine Autorin, die in meinen Augen, sich wirklich was getraut hat.. und zwar einen Sozialkritischen Roman, der einige traurige Dinge behandelt. 
Ich bin froh, dass die Autorin, ihr Buch mit uns teilt und diese Themen anspricht, die für einige Tabu sind. 
Aber überzeugt euch selbst, über ihr Buch, aber wenn ihr noch zweifel habt, >hier< geht es zu meiner Rezension. 



Hallo an alle, die dieses Interview lesen!

Mein Autorenname ist Olivia Mae. Ich habe mich erst letztes Jahr an die Veröffentlichung herangewagt und mit „Shadows“ meinen Debütroman präsentiert. „Shadows“ war aber auch mein Lehrgeld, denn beim Veröffentlichen passierten mir unglaublich viele dumme Fehler (die mich auch einige Sterne bei den ersten Rezensionen gekostet haben) …

Gestärkt und top motiviert fiebere ich inzwischen der Veröffentlichung meines ersten Fantasyromans „Requia“ entgegen. Es wird eine Serie, welche sogar in Staffeln unterteilt wird. Also wie eine Art niemals endende Geschichte 😀

Aber nun genug vom klassischen Autorengeblubbere. Ich will euch heute 5 Fakten über mich erzählen, die man sonst gar nicht weiß …

[Rezension] Shadows von Olivia Mae


Shadows ist ein sozialkritischer Jugendroman. Er zeigt das Leben aus der Sicht von vier Jugendlichen, welche bereits Jahre miteinander in die selbe Klasse gehen und dennoch in den klassischen Rollenbildern (vom Klassenschwarm zum Außenseiter) denken und agieren. Erst der scheinbare Selbstmord des Mitschülers und Sitznachbarn von Natasha, Jakob, ändert diese Ignoranz. Sein Tagebuch bricht Welten auf und offenbart, wie ähnlich sich die Mitglieder der Klasse in Wirklichkeit sind. Mehr noch: Mit dem Umsetzen seiner Bitte reißt er sogar vom Grab heraus die Masken der Schülerinnen und Schüler ab. Demaskiert müssen sie sich unangenehmen Wahrheiten stellen und Verantwortung für längst vergangene Taten übernehmen. Was niemand ahnen kann ist die Tatsache, dass selbst Jakob in seinem Ende nur ein weiteres Opfer war.

Sonntag, 5. Februar 2017

[Gastrezension] Plötzlich Banshee von Nina MacKay - Verfasst von LunisLesezauber



Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Mit dieser Fähigkeit versucht Alana Leben zu retten- und gerät dabei immer wieder selbst in den größten Schlamassel. Denn Banshees ziehen das Pech an wie ein Magnet. Als man sie versehentlich mit mysteriösen Morden in der Stadt in Verbindung bringt, versucht Alana, den Täter selbst zu finden. Auch wenn das heißt, dass sie mit einem äußerst unverschämten Police Detective zusammenarbeiten muss, der obendrein ziemlich gut aussieht….


Als erstes ist mir (malwieder)das Cover ins Auge gesprungen – und sofort wurde das Buch auf der Mentalen Wunschliste gespeichert. In den folgenden Tagen las ich wieder und wieder begeisterte Meinungen von anderen Lesern. Also Wunschliste links liegen lassen und Buch gekauft.
Sobald es zuhause war – gelesen.
Eine witzige und tollpatschige Protagonistin nimmt den Leser  mit auf eine rätselhafte Reise. Und da sich die ganze Geschichte innerhalb weniger Tage abspielt wurde es nicht langweilig. Allerdings waren einige der kleinen Nebenstränge der Hauptgeschichte zum Teil recht vorsehbar. Ich muss aber dazu sagen dass ich andere Sachen wirklich nicht vorhersehen konnte.
Toll finde ich das einige Kapitel auf andere Protagonisten ausgelegt sind und nochmal einen weiteren Einblick in das Geschehen geben. Hier hätte ich gern noch einiges mehr –z.b. über den äußerst attraktiven Police Detectiv erfahren.
Der Schreibstil von Nina MacKay ist wirklich der absolute Hammer! Er ist außergewöhnlich flott, rasant und absolut phänomenal!!!
Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen und bis auf  kleine Abstriche bin ich absolut geflasht.
Mit Ihrem Schreibstil hat Nina MacKay dafür gesorgt das ich auch weitere Ihrer Bücher lesen werde <3
Alles in allem ein absolut lesenswertes Buch und Nina MacKay eine tolle Autorin


Klares "MUST READ"!

4 von 5 Füchsen.
(Verfasserin hat 4,5 vergeben)