Montag, 21. November 2016

[Rezension] Rotkäppchen und der Hipster-Wolf von Nina Mackay




Im Märchenwald ist die Hölle los. Alle Happy Ends wurden
gestohlen! Cinderella, Schneewittchen und Co. beschließen,
ihre verschwundenen Prinzen zu retten, wozu sogleich eine
"Verhöre-und-Töte"-Liste der Verdächtigen erstellt wird:
1. Wölfe töten
2. Hexen töten
                 3. böse Stiefmütter töten 
            (wobei das oft mit Punkt 2 einhergeht)
      4. böse Feen töten

Nur Red findet die Idee äußerst schwachsinnig. Doch dann
taucht ein gutaussehender Hipster auf, der mehr über die
verschwundenen Prinzen zu wissen scheint. Schnell stellt sich
heraus, dass Everton eigentlich ein Werwolf ist und auf der 
Liste der durch die Prinzessinnen bedrohten Arten steht. 
Red bleiben plötzlich nur sieben Tage, um die Prinzen zu finden,
bevor sie Ever ausliefern muss. Doch warum will gerade er
eigentlich die Happy Ends zurückbringen? Benutzt er Red nur
für seine eigenen Zwecke? Sicher ist jedoch: In Red Leben 
nimmt ab sofort die Zahl der Hipsterwitze wahnwitzige
Ausmaße an, sehr zum Leidwesen von Ever...



Veganer Hipster-Wolf, Bloggende und Snapchat nutzende Märchenprinzessinnen und verrückte Charaktere aus dem Wunderland.

Dies und viel mehr erwartet uns in „Rotkäppchen und der Hipster-Wolf.
Allein der Name zog mich Magnetisch an und versprach ein verrücktes Abenteuer, aber es ist nicht nur verrückt sondern auch Urkomisch!
Auch wenn uns Nina MacKay zu beginn mit einer Warnung empfängt, dass die Geschichte uns zu unkontrollierten Lachen in der Öffentlichkeit bringen kann, ist man auf dieses Buch nicht vorbereitet.
Direkt zu Beginn begrüßt uns Red mit einigen Hipster Witzen, die direkt ein Schmunzeln und ein leichtes Kichern auslösten.

Nicht nur dieser Anfang macht klar, dass die Autorin recht hatte mit der Warnung. Sondern auch, dass das ganze Buch über uns viel Witz erwartet.
Neben dem vielen Lachen und den wundervollen Charakteren aus den unterschiedlichsten Kindermärchen erwarten uns auch manche Wendungen.
Leider waren einige Vorhersehbar, wenn nicht sogar die größte Wendung. Aber einige waren auch unvorhersehbar und ich sprachlos.

Zwischendurch erwarten uns auch schöne Illustrationen, leider nicht von der Autorin selbst gezeichnet aber nichts desto trotz wunderschön.
Neben den Zeichnungen, finde ich die Ich-Perspektive aus Red Augen gut gewählt und wundervoll umgesetzt! Zu wissen was sie denkt, fühlt und tut als ob man sie selber sei, macht dieses Abenteuer realistischer und einfacher zum Vorstellen. Mir wurden richtige Bilder vors innere Auge gezaubert und ich hatte von allem ein genaues Bild im Kopf, aber bei den Beschreibungen auch kein Wunder.

Trotz des großen Lobes an diesem Buch. Ich hasse das Ende!
Ich hasse Warten und ich möchte sofort Band 2 lesen! Ich überlebe das warten nicht! :c


Wegen der großen Vorhersehbarkeit, an einer sehr entscheidenden und wichtigen Stelle, gibt es von mir leider nur 4 statt 5 Füchse.
Trotzdem ein Must Read!

4 von 5 Füchsen.




Kommentare:

  1. Klingt ganz nett, aber irgendwie ist mir das glaube ich zu viel. Oder doch nicht? Klingt ja irgendwie ganz lustig...Weiß nicht ob ich es lesen soll. *lach*
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallu :)
      Ich kann dieses Buch nur empfehlen.
      Es gab reichlich Lustige Momente und ist meiner Meinung nach eine gute Aufheiterung bei dem Wetter!

      Löschen
  2. Ich finde die Beschreibung toll! :-p Ich will dieses Buch haben. Aber erstmal SUB abbauen :-( lg Nadine von Nannis Welt

    AntwortenLöschen